Outdoor-Fitness für Mütter mit Kind und Kinderwagen

Fitness nach der Schwangerschaft: LAUFMAMALAUF bietet Dir Outdoor-Sport mit Kind und Kinderwagen

Fitness nach der Schwangerschaft: Unser Ziel es ist, Frauen dabei zu unterstützen, glückliche Mamas zu sein und diese neue Phase in ihrem Leben mit Freude, Energie und Lebenslust anzugehen.

Vielfältiges Mama-Kursprogramm für jede Lebenssituation und in ganz Deutschland, Österreich und in der Schweiz

Egal ob Vormittagskurse mit Kind und Kinderwagen oder Abend-Kurse für Berufstätige, indoor oder outdoor, für Einsteiger oder Intensiv-Programme, mit oder ohne Kind – LAUFMAMALAUF hat ein umfassendes Kurs-Angebot für alle Bedarfe. Die konkreten Angebote für Deine Stadt findest Du unter „Städte“. 

LAUFMAMALAUF ist ein wirkungsvolles Training nach der Schwangerschaft, das Rücksicht auf Deine neue Situation und Deinen veränderten Körper nimmt. Dazu gehört neben emotionalem und sozialem Wohlbefinden auch das Gefühl, sich nach Schwangerschaft und Geburt wieder im eigenen Körper „zu Hause“ zu fühlen. Dazu wollen wir mit LAUFMAMALAUF beitragen.

Qualifizierte LAUFMAMALAUF-Trainerinnen sorgen für eine individuelle Betreuung und helfen Dir, Deine persönlichen Fitnessziele zu erreichen.

Wir legen ganz besonders großen Wert auf die Qualifizierung unserer Trainerinnen. Jede LAUFMAMALAUF-Trainerin verfügt über eine fundierte Fitness-Ausbildung und erhält durch uns eine zusätzliche Weiterbildung für das postpartales Gesundheits- und Fitnesstraining in der Gruppe.

Unsere Trainerinnen sind Physio-Therapeutinnen, Sportlehrerinnen, Fitness-Trainerinnen, Yoga- oder Pilates-Lehrerin, Sportwissenschaftlerinnen und Hebammen – und vor allem sind sie selbst Mütter.

Mit LAUFMAMALAUF kannst Du in verschiedenen Parks gemeinsam mit Deinem Kind im Buggy oder Kinderwagen trainieren. Jedes Kinderwagen-Modell ist geeignet.

01 Fit mit Trage

 

Fitness nach der Schwangerschaft: Wieder fit werden und zu alter Form zurückfinden

Ergänzend bzw. weiterführend zur Rückbildungsgymnastik kümmern wir uns um die Problemzonen frischgebackener Mütter: Bauchmuskeln, ungeliebte Pfunde, Körperhaltung, Nackenverspannungen, Rückenschmerzen und Beckenboden.

Volle Unterstützung, volle Motivation: Erfahre mehr über das Konzept von LAUFMAMALAUF und den Ablauf einer Kursstunde.

Ein Konzept, das Wirkung zeigt: Was die LAUFMAMALAUF-Mütter über das Programm sagen: „In vier Monaten mit LAUFMAMALAUF habe ich gut 10 Kilo abgenommen! Mein Baby …“ Erfahre mehr …

Gute Vorsätze? Dicker Schweinehund? Lerne neun gute Gründe kennen, die Dich überzeugen, mit uns aktiv zu werden.

Neue Städte: Noch mehr LAUFMAMAs am Start!

LAUFMAMALAUF wächst. Mit drei Parks in Berlin gestartet, ist LAUFMAMALAUF heute deutschlandweit, in der Schweiz und Österreich an über 350 Kursstandorten aktiv. Wir freuen uns über neue LAUFMAMALAUF-Standorte und engagierte Standortleiterinnen vor Ort.

Deine Stadt ist noch kein LAUFMAMALAUF-Standort? Dann melde Dich bei uns!

Fitness nach der Schwangerschaft: Mit Baby und LAUFMAMALAUF aktiv und fit dabei!

Runter vom Sofa und rein in den Park! Wir sind überzeugt, dass regelmäßige Bewegung an der frischen Luft Mama und Kind gut tut und richtig viel Spaß mgratis_probestundeacht. Egal zu welcher Jahreszeit. Alle Infos zur Anmeldung für eine kostenlose
Probestunde findest Du hier!

LAUFMAMALAUF in Deiner Stadt

Gerne bringen wir auch in weiteren Städten Mütter in Bewegung. Wenn in Deiner Stadt LAUFMAMALAUF fehlt, dann nimm mit uns Kontakt auf!

03 Fit mit Trage

 

 

 

Tolle Reisen für Mamas von LAUFMAMALAUF

Du möchtest 2016 mehr Fitness, mehr Abenteuer, mehr Entspannung und mehr Bikini Bootcamp? Dann komm mit uns im Mai nach Sardinien zu einem lustigen, erholsamen und herausfordernden Mädels-Trip!

Oder erlebe bei unseren Workout- & Wellness Wochenende an der Ostsee und am Bodensee eine tolle Auszeit vom anstrengenden Mama-Alltag eine tolle Auszeit vom anstrengenden Mama-Alltag zusammen mit anderen urlaubsreifen Mamas und jeder Menge Wellness.

Mit LAUFMAMALAUgratis_probestundeF fit durch den Winter!

Komm mit uns in den winterlichen Park und profitiere dabei von unseren günstigen Winterangeboten. Nähere Infos findest Du dazu auf der Seite Deiner Stadt.

Kiwa-Kurs im Winter (8)

4 bewährte Tipps in Sachen „Frostschutz“

IMG_3272

Kälte macht krank? Diese Ausrede war gestern! Vor den Skiferien und Winterurlauben haben wir für Euch vier tolle Tipps, wie Ihr auch bei Minusgraden fit und gesund bleibt:

1) Bloß nicht frieren

Frieren ist Stress für den Körper und verringert die körpereigenen Abwehrkräfte. Also, ganz wichtig: Bekleidung nach Zwiebelprinzip und nach dem Training fix in etwas warmes, trockenes geschlüpft.

2) der Körper braucht „Brennstoff“

Der Winterspeck soll weg! Aber Achtung: Den Körper warm und die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten, ist ein Hochleistungsjob für den Organismus. Dafür braucht der Körper ausreichend Verpflegung, die er in schnellen Brennstoff umwandeln kann. Also, Winterspeck weg ja, aber dennoch ausreichend essen und trinken bevor Ihr draussen trainiert.

3) Langsam abhärten

Bewegung an der frischen Luft härtet ab! Aber nicht von jetzt auf gleich. Der Körper lernt eher nach und nach, sich auf die veränderten Bedingungen im Winter einzustellen. Daher sollte beim Outdoor-Training immer ein lockeres Warm-up am Anfang stehen, bevor Ihr richtig Vollgas gebt.

4) Sporteln verboten!

Die Erkältung hat Euch doch erwischt? Dann heisst es „Füsse hochlegen“! Das Risiko einer langfristigen Schädigung durch beispielsweise eine Herzmuskelentzündung sollte nicht unterschätzt werden. Auch wer Medikamente gegen Erkältungssymptome einnimmt und sich eigentlich fit fühlt, sollte vorübergehend auf Sport verzichten. Umso schöner ist das Durchstarten, wenn die Krankheit hinter einem liegt :-)

Wir wünschen allen Winterurlaubern, Skifahrern, Snowboardern, Schlittenfahrern, Schlittschuhläufern, Schneewanderern, Langläufern und sonstigen Outdoor-SportlerInnen gesunde und fitte Winterzeiten!

5 nützliche Tipps für das  Baby-Tragen im Winter

Winter, Baby, Tragen? Passt das zusammen? Ob beim Sport oder beim Spaziergang: ERGObaby​ und LAUFMAMALAUF verraten Euch 5 Tipps, die Ihr beim Tragen von Eurem Baby im Winter beherzigen solltet.

LML_Trage im Winter

1) BEIM SPAZIERGANG: Kleine Babys sollten nach Möglichkeit unter Eurer Jacke getragen werden. Wer keine extra Tragejacke oder ein Tragecover hat, bei dem tut es auch jede weite Jacke. Mit Mütze und dicken Wollsocken/ Fellpuschen und in normaler Kleidung (nicht extra dick eingepackt), ist Euer Baby bestens angezogen. So nutzt Ihr optimal Eure Körperwärme zum warm halten Eures Zwerges.
2) BEIM SPORT: Für das Tragen beim Sport, sowie von größeren Kinder und Laufenden, die nur mal etwas ausruhen sollen, gilt: Sie können in normaler Schneebekleidung auch außerhalb der Jacke getragen werden. Hierbei überträgt sich jedoch kaum Körperwärme des Tragenden. Wer einen Winteranzug anzieht, sollte einen Fleece- oder Wolloverall wählen. Diese leichten Anzüge sorgen für ausreichend Wärme und sind optimal für die ergonomische Anhock-Spreiz-Haltung des Babys in Eurer Trage geeignet. Für die Füßchen auch hier Wollsocken/ Fellpuschen.
Mama sollte beim Sport Funktionsunterwäsche tragen und sich nicht zu dick einpacken, damit ihr nicht überhitzt. Zwiebelprinzip beherzigen. Und für danach unbedingt etwas warmes, trockenes zum Drüberziehen!
3) LUFTZUFUHR: Stellt sicher, dass Euer Baby gut Luft bekommt. Tragt also eher einen Rollkragenpullover und einen leichten Schal und lasst Eure Jacke ein Stück offen, wenn Ihr Euer Baby darunter tragt. Dicke Tücher und Schals sind eher hinderlich.
4) AUFGEPASST: Kälte wirkt einschläfernd. Kinder, die zu kalt werden beschweren sich also nicht lautstark, sondern werden eher ruhig.
5) TEMPERATURCHECK: Ob beim Sport oder Spazierengehen- Nicht von der eigenen Temperaturempfindung auf die des Kindes schließen. Ihr bewegt Euch, wohingegen Euer Baby unbewegt bleibt und daher schneller kalt wird. Ein regelmäßiger Wärmecheck beim Baby um Unterkühlung und Überhitzung auszuschließen, ist daher unbedingt ratsam.
Bei Sport wie Spaziergang wählt Ihr am besten geräumte Wege und verwendet festes Schuhwerk und/oder Spikes, um Euch möglichst rutschfrei zu bewegen.

Wenn Ihr diese Tipps beherzigt, steht Eurem gemeinsamen, kuscheligen Outdoor-Wintervergnügen nichts mehr im Weg!