Story

Zwei Frauen, ein Halbmarathon & zwei kleine Fans 

Wie alles begann: Wir werden immer wieder gefragt, wie wir auf den Namen für LAUFMAMALAUF gekommen sind. Das „Copyright“ für den Namen gebührt eigentlich Katjas Mann.

Denn während sich Katja und Illdiko bei ihrem ersten gemeinsamen Halbmarathon in Dresden Seite an Seite über das Pflaster kämpften, standen Katjas Söhne Lennart und Lorenz begeistert am Streckenrand und feuerten ihre zwei Lieblings-Läuferinnen mit den von Papa gebastelten Schildern an: „Lauf, Mama!“ und „Illdiko, Go!“.

Jede Mama kann das Gefühl sicherlich nachempfinden: Nichts gibt mehr Energie, Stolz und Kraft als zwei kleine Jungs, die bei einem Lauf am Straßenrand stehen und für Dich jubeln. Das macht Mamas müde Muskeln auch noch auf den letzten Marathonmetern wieder munter!

Diese Erfahrung wollten wir auch mit anderen Müttern teilen. Für uns markiert dieser Halbmarathon die Geburtsstunde von LAUFMAMALAUF. Seitdem ist es unser Ziel, Mamas auf ihrem bewegten Weg sportlich zu begleiten. Damit Mamas fit sind, um den wichtigsten Job in der Welt gut zu machen: Mama sein.

 

Die LAUFMAMALAUF-Historie

Was als lokale Aktivität in Berlin und Stuttgart mit Katja, Illdiko und einer Hand voll bewegungswilliger Mamas startete, ist heute eine richtige „Mütterbewegung“ im deutschsprachigen Raum. Hier der Weg von LAUFMAMALAUF – von der ersten Idee zum Experten für Fitness, Gesundheit und Wohlbefinden von Müttern:

2009:

  • Entwicklung des LAUFMAMALAUF-Konzepts durch Katja und Illdiko.

2010:

  • Allererster LAUFMAMALAUF-Kurs von Katja am 19. Oktober im Volkspark Wilmersdorf mit drei Teilnehmerinnen.

2011:

  • Durchführung des ersten LAUFMAMALAUF-Trainerinnen-Seminars.
  • Zwei weitere Pilot-Standorte in Potsdam (Katja) und Stuttgart (Illdiko).
  • Erste LAUFMAMALAUF Franchise-Partnerin in Karlsruhe.

2012:

  • LAUFMAMALAUF ist eingetragene Marke.
  • Durchführung des ersten LAUFMAMALAUF Partnerinnen-Seminars.
  • Einführung des neuen „Mama-macht-mehr“-Kurskonzept wird eingeführt.
  • Durchführung des erstes Bikini-Bootcamp auf Sardinien.
  • Der erste Partnerinnen-Erfahrungsaustausch findet in Fulda statt.
  • Erste Teilnahme an BABYWELT-Messe in Stuttgart.
  • LAUFMAMALAUF ist in 12 Städten deutschlandweit an 60 Kursstandorten mit 100 Kursen am Start und 1.800 Frauen sind mit LAUFMAMALAUF aktiv.

2013:

  • Erste interne LAUFMAMALAUF-Weiterbildung „Sensomotorisches Training“.
  • LAUFMAMALAUF ist deutschlandweit in über 30 Städten an über 120 Kursstandorten mit 25 Partnerinnen und mehr als 80 zertifizierten Trainerinnen im Einsatz.

2014:

  • LAUFMAMALAUF expandiert in die Schweiz.
  • Neue Kurskonzepte werden eingeführt: „Ganz-schön-schwanger“, „High Intensity Interval Training“ und „Trage-Workout“.
  • Das LAUFMAMALAUF-Konzept erhält die Krankenkassen-Zertifizierung der Zentralen Prüfstelle Prävention.
  • LAUFMAMALAUF ist mit mehr als 50 Partnerinnen an über 250 Kursstandorten am Start.

2015:

  • LAUFMAMALAUF expandiert nach Österreich.
  • LAUFMAMLAUF feiert 5. Geburtstag mit fulminanter PINK PARTY und PINK PARK PICKNICK.
  • LAUFMAMALAUF ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz an über 350 Kurstandorten mit 70 Partnerinnen unterwegs.
  • Erste Workout- & Wellness-Wochenenden an der Ostsee und am Bodensee finden statt.

2016:

  • Erstmalig Teilnahme am Hebammen-Kongress in Hamburg.
  • Über 120 LAUFMAMALAUF-Partnerinnen sind in Deutschland, Österreich und der Schweiz an mehr als 400 Kurstandorten aktiv.

 

Du willst Eine von uns werden? Wir freuen uns über Deine Nachricht an info@laufmamalauf.de