Freundschaft durch dick und dünn

LAUFMAMALAUF Freundschaft bedeutet, gemeinsam durch dick und dünn zu gehen, im wahrsten Sinne des Wortes…

Nicole mit Emilian

 

Freundschaft: The best things in life are free

Freundschaft ist etwas Wunderbares, ein Geschenk, unbezahlbar. Freundschaft trägt uns durch schwere Zeiten und versüßt uns die Schönen. Freundschaft können wir mit Menschen pflegen, die wir uns selbst aussuchen, mit denen wir uns verbunden fühlen oder mit denen uns etwas verbindet. Wie zum Beispiel bei LAUFMAMALAUF das gemeinsame Training oder auch eine bestimmte Lebensphase.

Eigentlich brauchen wir ja keinen Extra-Tag, um uns bewusst zu werden, wie kostbar Freundschaft ist. Dennoch hat die UN 2011 tatsächlich den Tag der Freundschaft (30.07.) ins Leben gerufen, um an die Bedeutung von Freundschaften zwischen Personen, Ländern und Kulturen zu erinnern. Religions- und kulturübergreifend soll gezielt auf die Bedeutung des freundschaftlichen und respektvollen Miteinanders aufmerksam gemacht werden.

Wenn es also nun schonmal einen Tag der Freundschaft gibt, dann wollen wir diesen Anlass unbedingt nutzen. Warum? Weil wir bei LAUFMAMALAUF einfach immer die wunderbarsten Erlebnisse mit unseren Frauen haben und es uns mit Glück erfüllt, das Leben anderer positiv zu berühren.

Menschen, die perfekt ins Herz passen

Es passiert immer wieder, dass sich in den LAUFMAMALAUF-Kursen Freundinnen für’s Leben finden. Hier hat sich gleich eine ganze Gruppe gesucht und gefunden. Gefeiert werden bei Ihnen dieser Tage nicht nur die ersten Geburtstage ihres Nachwuchses, sondern zugleich ihre Freundschaft, die noch mit Murmel begann.

LAUFMAMALAUF Freundschaften sind so besonders, weil man sich in einem ganz besonderen und intensiven Lebensabschnitt kennenlernt und sich begleitet

Sandra mit Anton

Im vergangenen Jahr startete eine Handvoll Frauen mit Kullerbäuchen mit Trainerin Lisa von LAUFMAMALAUF Leipzig im Park einen Ganz-schön-schwanger-Kurs.

Die regelmässigen und wöchentlichen Treffs machen es besonders einfach, sich schnell näher kennenzulernen. Man gewöhnt sich schnell aneinander, kommt während des Trainings leicht ins Gespräch.

Franzi mit Emilia

Es wurde geschwitzt, gelacht und ordentlich gequatscht. Dabei so manche Sorge und Freude geteilt. Aus kleinen Murmeln wurden zusehends richtig schöne Babybäuche. Der Spaß an den wöchentlichen Trainings blieb.

Das gemeinsame Training, der Austausch über teilweise sehr persönliche Themen, verbindet.

Anne mit Jasper

Die erste Babys sind da

Aus gemeinsamer Vorfreude wurde bald das gemeinsame Staunen über das Wunder „Leben“. Während die ersten Mamas schon Ihre Winzlinge im Arm hielten, freuten sich die Anderen noch an den Tritten im Bauch.

Training goes on

Alles hat seine Zeit und so waren bald alle Bauchbewohner im neuen großen Freundeskreis willkommen geheißen. Die Mamas trainierten im Kinderwagen-Kurs genüsslich weiter zusammen. Der Austausch über die ersten Erfahrungen mit Baby, die Unsicherheiten wie auch das unfassbare Glück, stiessen im Kreis von vertrauten  Menschen in der gleichen Lebensphase stets auf offene Ohren. Mit manchen Menschen sind halt ein paar gemeinsame Stunden erholsam wie zwei Wochen Urlaub. Hier wurde richtig Kraft getankt für den Mama-Alltag. Die ungeliebten Babypfunde schmolzen da ganz nebenbei.

Nicht zu bremsen

Manchmal werden ganz gewöhnliche Dinge ganz außergewöhnlich, einfach … weil man sie mit den richtigen Leuten macht. Und manchmal werden durch Freundschaft Kräfte in uns geweckt und wir spornen uns zu Leistungen an, die wir nicht für möglich gehalten hätten. Freundschaft durch dick und dünn … im wahrsten Sinne des Wortes. Was mit immer runder werdenden Babybäuchen begann, ist nun nicht mehr zu stoppen. Mittlerweile gemeinsam im Mama-macht-mehr-Kurs,  bestreitet diese tolle Mama-Truppe inzwischen sogar Stadtläufe. Und Bewegung ist aus ihrem Leben nicht mehr wegzudenken! Einfach großartig!

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.