MENÜMENÜ SCHLIESSEN

PINK POWER PORTRÄT: Lea in Berlin


Foto: Andreas Schwarz

Ich bin Lea, zweifache Jungsmama, und LAUFMAMALAUF-Partnerin in Berlin-Nordost.

 

„LAUFMAMAs sind ein besonderer Schlag Mensch! In meinen ganzen Jahren kann ich an einer Hand die Ladies abzählen, die mir nicht gleich ans Herz gewachsen sind. Zu 99% sind Outdoorfrauen einfach nur sympathische, motivierte Mamas, die sich etwas Gutes tun möchten und wir unterstützen sie dabei. Ich bin gerne der (innere) Schweinehund, der die Mädels bei schlechtem Wetter vom Sofa lockt. Denn nach dem Sport fühlt man sich einfach nur grandios.“

 

Bitte erzähle uns etwas über Dich. Wie bist Du LAUFMAMALAUF-Partnerin geworden?

Ich arbeite als Physiotherapeutin und Beckenbodenschullehrerin und bin die LAUFMAMALAUF-Partnerin im Berliner Nordosten. Mit meinem kleinen Sohn habe ich in der Elternzeit vor fast 7 Jahren als LAUFMAMALAUF-Trainerin angefangen. Die Teilnehmerinnen haben mich mit ihrer positiven Einstellung – trotz kurzer Nächte – 😉  so in den Bann gezogen, dass ich dann ein Jahr später als LAUFMAMALAUF-Partnerin eingestiegen bin und seitdem die Bezirke Pankow, Lichtenberg und Friedrichshain betreue.

Was ist Dein Antrieb/ Deine Motivation als LAUFMAMALAUF-Partnerin?

 

„Auf meinem Antriebsfoto könnt ihr es schon erkennen: Gemeinschaft, Leidenschaft, Natur.“

 

Foto: Andreas Schwarz

Ich liebe es in der Gruppe Sport zu treiben. Und das vor allem an der frischen Luft. Da kann kein Fitness-Studio mithalten, wenn Du im Park stehst, die Sonne scheint und die Vögel und Eichhörnchen um Dich rumhüpfen. In einer Großstadt wie Berlin hat nicht jeder seine Familie um sich und umso wichtiger finde ich es, dass Freundschaften entstehen und die Mamas sich vernetzen und austauschen können. Das gelingt nach dem Kurs immer mit einem Besuch im Café. Beim „MAMA MACHT MEHR“-Kurs gönnen wir uns dann auch schon einmal einen Sekt zu besonderen Anlässen. 😉

Worauf bist Du besonders stolz?

Auf mein grandioses Team, ohne das ich meine 25 Kurse in der Woche nicht stemmen könnte. Ihr seid fantastisch Ladies! 😀

Was ist das besondere an Deinem Standort, an Deinen LAUFMAMAs?

Ich liebe die Vielfältigkeit meiner Mamas. In den Sportklamotten sehen alle gleich aus und es trainiert die Verkäuferin neben der Ärztin und beide haben die gleiche Baustelle: frischgebackene Mama mit kurzen Nächten und unzähligen Alltagsfragen. Mit welchem Brei muss ich anfangen, Wegwerfwindel oder Biobaumwolle, Holzspielzeug oder quietschendes Plastik,…

Was ist Dein schönstes Kundinnen-Erlebnis?

Ich habe mehrere Mamas, die seit 6 Jahren dabei sind und das macht mich happy. Inzwischen sind Freundschaften entstanden und ich bekomme zu Weihnachten Gesichtsmasken per Post geschickt, um die Feiertage faltenfrei zu überstehen. 😉

Was magst Du besonders an Deiner Selbstständigkeit/ Deinem Beruf?

Die freie Zeiteinteilung finde ich sehr gut. So können die Kurse am Vormittag stattfinden, wenn meine Jungs in der Schule sind. Beim homeoffice kann ich zwischendurch mal noch schnell den Spüler oder die Waschmaschine anstellen und habe gleich ein gutes Gewissen.  🙂

Was schätzt Du an LAUFMAMALAUF?

Die Community hat mich überzeugt bei LAUFMAMALAUF mitzumachen. Lauter pinke Frauen, die ein Ziel verfolgen, nämlich Mamas glücklich zu machen. Als Trainerin fand ich es ganz toll meinen kleinen Zwerg mit dabei zu haben und meine Kinder werden damit groß, dass Sport mit zum Alltag gehört.

 

Deine Lieblingsoutdooraktivitäten sind:

HIGH INTENSITY INTERVAL TRAINING, Hindernissläufe, aber auch nur wegen der Hindernisse – pures Joggen beschert mir leider keine Glücksgefühle! 😀

Was ist Dein Tipp für eine tolle Location für Familien in Deiner Region?

Der Ober-/Orankeseepark in Alt-Hohenschönhausen. Urlaub pur mitten in der Stadt.

 

Ich liebe mein bewegtes Leben, weil ich inzwischen in einem Alter bin,
in dem man ohne Bewegung Rückenschmerzen bekommt.
😉

 

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.