Team Berlin-Zehlendorf-Teltow

Wer sind wir

Liebe (werdende) Mama in Zehlendorf, Teltow und Umgebung,

Wir bei LAUFMAMALAUF Zehlendorf/Teltow möchten gemeinsam mit dir ein Stück des Weges gehen, und dich dabei unterstützen, dich während und nach Schwangerschaft und Entbindung wieder wohl in Deinem Körper zu fühlen. Der Sport in der Natur wird dir Kraft, Energie und Spaß bringen, der Kontakt zu Gleichgesinnten wird dir helfen, die Veränderungen, die du gerade durchläufst mit mehr Leichtigkeit zu nehmen.

Alle Trainerinnen sind ausgebildeten Sportlehrerinnen, Physiotherapeutinnen, Fitnesstrainerinnen oder Yoga- und Pilateslehrerinnen mit zahlreichen Zusatzqualifikationen. Sie haben eine zusätzliche Weiterbildung im Bereich prä- und/oder postpartaler GroupFitness und – sehr wichtig – sie alle sind selbst Mama. Sie wissen, wovon sie sprechen und sie verstehen deine Sorgen und Bedürfnisse.

Wir freuen uns darauf, auch DICH bald in einem unserer Kurse begrüßen zu dürfen!

  • Tine Möller

    Regionalpartnerin von LAUFMAMALAUF in Berlin-Zehlendorf sowie Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf

    Seit 1992 Jahren ist Tine als Group-Fitness-Trainerin tätig. Seit 9/2014 unterstützt sie in Berlin-Zehlendorf das LAUFMAMALAUF-Konzept.

    Ihre sportliche Karriere begann als Leistungsschwimmerin im Schwimm-Fünfkampf. 1992 erwarb sie die Lizenz zur Groupfitnesstrainerin, in den darauffolgenden Jahren folgten weitere Qualifikationen quer durch die Fitnessbranche, u. a. als Rücken- und Medical Move®-Trainerin oder Beckenbodentrainerin. Sie ist dankbar dafür, ein Teil der LAUFMAMALAUF-Community sein zu dürfen und mit ihrem Team junge Frauen und Mütter dabei zu unterstützen, während und nach der Schwangerschaft wieder in ihre Kraft zu kommen.

    Auch Frauen in den Wechseljahren sind bei ihr genau richtig. Die Zeit der Prämenopause beginnt manchmal bereits mit Ende Dreißig, Anfang Vierzig. Erneut schlittern wir Frauen ins Hormonchaos mit zum Teil unangenehmen Begleiterscheinungen. Bewegung ist und bleibt ein Muß!

    Ihr erstes Buch zum Thema „Schlank und fit durch die Wechseljahre – das Trainingsprogramm gegen Hormonchaos, Muskelabbau, Hitzewallungen und Gewichtszunahme“ erscheint im riva-Verlag im Oktober 2021.

    Tine ist gebürtige Berlinerin und wohnt mit meiner Familie im grünen Zehlendorf. Sie hat zwei Kinder (Jahrg. ´95, ´01), einen Freund und ein Bonuskind (´02).

    „Ich hätte mir nach der Geburt meiner eigenen Kinder eine solche Trainingsmöglichkeit gewünscht und freue mich, meine Erfahrungen und mein Wissen auf den verschiedenen Ebenen heute an meine Kursteilnehmerinnen weitergeben zu können.“

  • Lena v. Dietmann

    Lena (Jg.82) ist nach der Geburt ihres ersten Sohnes Felix (2013) als Teilnehmerin bei LAUFMAMALAUF Berlin eingestiegen und war sofort hellauf begeistert von dem Konzept. Ihr Leben lang ist sie bereits in der Natur sportlich aktiv.

    Vom Leistungssport Leichtathletik über Reiten, Rennradfahren, Klettern und Bergwandern ist sie heute als Mittel- und Langstreckenläuferin erfolgreich unterwegs. Sie hat die Elternzeit als Quereinstieg genutzt, um als Trainerin bei LAUFMAMALAUF zu starten, ist inzwischen Beckenbodentrainerin und Ernährungscoach.

    Lena ist mit großer Freude dabei, unsere Kundinnen für den Outdoorsport zu begeistern und nach Schwangerschaft und Geburt auf das nächste Fitnesslevel zu bringen.

    Inzwischen haben auch ihr 2. und 3. Sohn (2016, 2019) das Licht der Welt erblickt.

  • Sarah Schwarz

    „Ich liebte es schon immer, selber Sport zu treiben, aber auch andere zum Sport zu motivieren und anzuleiten. So startete ich erst als Teilnehmerin, und ließ mich dann als Trainerin bei LAUFMAMALAUF ausbilden. Nachdem meine Töchter Amelie (2015) und Eleni (2018) auf die Welt kamen, konnte ich es kaum abwarten, wieder Sport zu treiben. Es war eine Zeit in der man viel mit seinem Kind und dem Kinderwagen  unterwegs ist, und welche bessere Möglichkeit gibt es, dies gleich mit dem Sport zu vereinen?

    Ich finde es toll, an der frischen Luft mit so vielen unterschiedlichen Müttern und Kindern unterwegs zu sein und etwas für sein eigenes Wohlbefinden und die Gesundheit zu tun. Diese Erfahrung möchte ich anderen Müttern weitergeben und sie beim Erreichen ihrer Ziele unterstützen.“