MENÜMENÜ SCHLIESSEN

Rückbildung: Fit nach der Geburt

ENDLICH! Das Baby ist da! – Doch insbesondere der Bauch und der Beckenboden sind nach der Geburt und der monatelangen Belastung durch die Schwangerschaft deutlich geschwächt. Mithilfe gezielter Rückbildungsgymnastik kann der Körper wieder zurück zur alten Form finden. Und das gute Körpergefühl stellt sich ganz nebenbei auch wieder ein.

Warum Rückbildung wichtig ist

Kennst Du das auch? Springen, Lachen, Niesen oder Husten werden für den Beckenboden und die Bauchmuskulatur nach der Geburt oft zur Belastungsprobe. Plötzlich und unerwartet verlieren viele Frauen in den genannten Situationen Harn. Das offenbart uns, wie extrem beansprucht und geschwächt unser Beckenboden durch die vergangenen Monate der Schwangerschaft ist. Und oftmals trifft uns diese Erkenntnis völlig überraschend.

Doch dieses Problem ist viel verbreiteter als wir denken, denn im Gegensatz zur Gebärmutter, die sich nach der Schwangerschaft alleine auf ihre ursprüngliche Form zurückzieht, braucht die Beckenboden- und Bauchmuskulatur aktive Unterstützung. Umso wichtiger ist, dass diese Muskelgruppen zuerst im Fokus stehen, wenn es darum geht zurück zur alten Form zu gelangen.

5 gute Gründe für die Rückbildungsgymnastik

Es gibt viele gute Gründe, Rückbildungsgymnastik regelmäßig in den Tagesablauf einzubauen. Und das nicht erst, wenn es spürbare Schwierigkeiten beim Lachen oder Niesen gibt. Hier seien nur einige Wichtige genannt:

  1. Um die beanspruchten Muskeln im Beckenboden wieder zu trainieren.
  2. Um die Rückbildung der Gebärmutter zu unterstützen.
  3. Um den durchs Stillen und Heben belasteten Rücken zu stärken.
  4. Um Schmerzen im Rücken oder in den Schultern zu lindern.
  5. Und last but not least: um beim Sex wieder mehr zu spüren.

Wann kannst du mit Rückbildungsgymnastik anfangen?

Der geeignete Starttermin ist von der individuellen körperlichen Regeneration nach der Geburt abhängig und kann daher von Frau zu Frau stark variieren. Wenn Du auch vor und während der Schwangerschaft sportlich aktiv warst und die Geburt komplikationslos verlaufen ist, kannst Du im frühen Wochenbett, also 1-2 Wochen nach der Geburt des Babys mit den ersten Rückbildungsübungen zur Wahrnehmung des Beckenbodens anfangen. Mit der aktiven Rückbildung startest Du 6-8 Wochen nach der Entbindung, wenn sich der Beckenboden schon etwas stabilisiert hat. Bei Frauen mit einer Kaiserschnitt-Geburt solltest Du 1-2 Wochen länger warten – die Wunde muss gut verheilt sein und die Narbe darf nicht mehr schmerzen. Vorab ist immer ein Gespräch mit dem Gynäkologen sinnvoll.

Mit Rückbildung zurück zur starken Körpermitte

Bei der Rückbildung sollte der Fokus insbesondere auf den Körperpartien liegen, die während der Schwangerschaft und Geburt besonders belastet wurden – also Beckenboden, Bauch und Rücken. Primäres Ziel ist, dabei insbesondere die Körpermitte zu stabilisieren. Welche Übungen helfen, erfährst Du unter fachlicher Anleitung entweder schon in der Klinik, bei Deiner Hebamme oder in einem Rückbildungskurs. Dabei kann Dich Dein Baby zum Kurs begleiten. Es gibt aber auch Angebote allein für Mamas. Diese haben den Vorteil, dass Du Dich bei der Übungsausführung ganz auf Dich und Deinen Körper konzentrieren kannst.

Grundsätzlich:

  • Versuche täglich 10 Minuten für Rückbildungsübungen einzuplanen.
  • Suche Dir einen ruhigen Platz/Ort für die Übungen.
  • Integriere passende Übungen so gut es geht in Deinen Alltag, z.B. in der Schlange beim Supermarkt, wenn Du an einer Ampel stehst oder Dir die Zähne putzt.

Wenn Du auch außerhalb des Rückbildungskurses täglich etwas für Deine Fitness tun möchtest, findest Du hier ein tolles Rückbildungs-Video. Hier wird Dir genau erklärt, worauf Du bei der Rückbildung achten musst und wie Du nach der Geburt schnell wieder fit wirst.

Fit nach der Schwangerschaft in Sportkursen

Liebst Du Bewegung im Freien und mit Gleichgesinnten, ist der klassische LAUFMAMALAUF-Kinderwagenkurs in der freien Natur der perfekte Einstieg für Dich. Hier kannst Du den nächsten Schritt in Richtung Fitness und Wohlbefinden nach der Rückbildung tun. Wir kräftigen die geschwächte Muskulatur, achten auf beckenboden- und rückengerechte Übungsausführung, dehnen verspannte Muskelpartien und bringen Dich mit Cardio-Einheiten zum Schwitzen und die Schwangerschaftspfunde zum Schmelzen. Beim gemeinsamen Café-Besuch im Anschluss an die Kursstunde hast Du Gelegenheit, Dich mit den anderen Müttern und Deiner Trainerin über alle Fragen rund ums Baby und den Alltag als Mutter auszutauschen.

Neugierig? Hier kannst Du Deinen Kurs finden und Dich für eine kostenlose Probestunde im Kinderwagenkurs anmelden. Wir freuen uns auf Dich!

 

Schreibe einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu hinterlassen.